Herzlich willkommen bei Netz-Werk e. V.!

Netz-Werk e. V. ist das Netzwerk für alle BR-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, gegründet von ehemaligen Volontärinnen und Volontären des Bayerischen Rundfunks.


Netz-Werk e. V. gibt es seit Dezember 1999. Mittlerweile hat der Verein rund 200 Mitglieder aus vielen Arbeitsbereichen des Bayerischen Rundfunks. Auch Kolleginnen und Kollegen, die kein Programm-Volontariat absolviert haben, können dem Verein selbstverständlich beitreten.

Mehr dazu auf der Seite "Mitglied sein".

 

Netz-Werk e. V. ist konzipiert als Plattform für:

    Programmqualität und Unternehmenskultur im Bayerischen Rundfunk
    journalistische Weiterbildung in einer sich wandelnden Medienwelt.
    medienübergreifendes Denken in Fernsehen, Hörfunk und Internet.

 

Netz-Werk e. V. will:

    die Arbeitsbedingungen der Programm-Mitarbeitenden verbessern
    Kommunikationsdefizite im Sender beseitigen
    Qualitätsdiskussionen anstoßen
    verkrustete und betonierte Strukturen in Frage stellen

 

Hintergrund

Grundgedanke für den Zusammenschluss war die Erfahrung, dass Programmmacher in großen Medienhäusern wie z. B. dem Bayerischen Rundfunk allzu oft Einzelkämpfer sind. Informationsaustausch, kollegiale Unterstützung oder Hand-in-Hand-Arbeiten sind seltene Erscheinungen zwischen den Freien Mitarbeitern wie auch zwischen den Festangestellten. Kritik an journalistischen Produkten wird als Beleidigung, oft gar als feindlicher Akt statt als Bereicherung empfunden.

Die Folgen für den Berufsalltag: Kritik findet hinter vorgehaltener Hand, hinter dem Rücken der Betroffenen statt. Konkurrenz statt Kooperation wird zum Leitmotiv zwischen Autoren wie auch zwischen Redaktionen. Das "Haifischbecken" als Arbeitsumfeld.

Viele Ex-Volontäre haben in ihrer Ausbildung andere Erfahrungen gemacht. Sicher: Das Volontariat ist nicht das Paradies der Seligen, aber es trainiert Teamfähigkeit. Im "Klassenverband" wurde Kooperation selbstverständlich, das Feilen am gemeinsamen Produkt lehrte, die Stärken der Kollegen zu nutzen und ihre Schwächen zu kompensieren. Kritik wurde in den Werkstattphasen eher als Hinweis und Anstoß begriffen, nicht als Schmähung. Das ebnet den Weg für eine offene Kritikkultur. Die "vorgehaltene Hand" ist während des Volontariats ein selten gebrauchtes Kommunikationsmittel.
Seit mehr als 20 Jahren gibt es nun das BR-Volontariat und die meisten Absolventen üben eine kompetente Tätigkeit beim Bayerischen Rundfunk aus. Netz-Werk e. V. will dieses Know-how bündeln, will den kooperativen Ansatz über das Volontariat hinaus tragen und will so den konstruktiven Austausch zwischen Redaktionen und Abteilungen herstellen.

 

Netz-Werk e. V. - so der hehre Anspruch - steht für eine offene Kommunikations- und Kritikkultur im Bayerischen Rundfunk.

Externe Links:

 

www.freienvertretung.de
Vertretung der Freien im BR

www.br.de
Hospitanz und Volontariat beim BR


www.fuenkchen.org
Kinderbetreuung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Netz-Werk e. V.